Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Blog

Hallo und willkommen auf meiner Webseite “make babies #arttherapy for women”!

“make babies” ist sowohl Blog als auch eine Informationswebseite zu meinen analogen künstlerischen und kunsttherapeutischen Angeboten.

Hier gibt es immer wieder Beiträge, die sich mit Themen rund um Mutterschaft, Kinderkriegen, Elternwerden, Kinderwunsch, Geburt und Schwangerschaft etc. beschäftigen. Denn ganz nach dem Motto “das Private ist politisch” geht es mir um eine Stärkung der weiblichen Position sowie der persönlichen Wahrnehmung und Sichtweisen.

Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Interesse an meiner Arbeit – eben auf einen guten Anfang!

have a therapeutic attitude

Darf ich als Therapeut*in meine Meinung äußern? Auf Instagram habe ich in meinen Stories die Frage gestellt, wie es heutzutage mit der therapeutischen Haltung aussieht. Muss ich als Therapeut*in das weiße, unbeschriebene Blatt sein, dass im psychoanalytischen Sinne zu möglichst vielen Übertragungen einlädt? Oder darf ich als Therepaut*in auch meine Meinung äußern und z.B. politisch sein? Die Frage wurde glücklicherweise nicht eindeutig beantwortet. Denn so einfach zu beantworten ist sie gar nicht. Was bedeutet therapeutische Haltung? Ganz klar, es geht um eine Mischung aus Ethik und Authentizität.  Grundsätzlich gilt natürlich, dass Therapeut*innen ihren Klient*innen gegenüber empathisch, offen und zugewandt sein…

Posted in Blog | Tagged , , , , | Leave a comment

make more babies

Wenn Schwangerschaftsbücher zu Rate gezogen oder Angebote für Schwangere erstellt werden, richten sich diese ja meistens an Erstgebärende, denn bei ihnen gibt es natürlich noch einmal eine ganz andere Verunsicherung, andere Sorgen, ungeahnte überwältigende Gedanken, auf die sich nicht vorbereitet werden kann, als das in jeder weiteren Schwangerschaft der Fall sein wird.  Diese aufregenden und verunsichernden Gefühle bleiben beim ersten Kind dann ja auch meistens auch erst einmal bestehen und stellen uns täglich vor neue Herausforderungen, auch wenn das Kind bereits da ist, denn seien wir ehrlich, wenn die eigene Erwerbstätigkeit nicht gerade in einem Bereich mit kleinen Kindern angesiedelt…

Posted in Blog | Tagged , , , , , | Leave a comment

make obstetrical violence against women* visible

Viele Menschen sind immer noch ganz überrascht, wenn sie mit Gewalt in der Geburtshilfe konfrontiert werden. Manche haben überhaupt kein Verständnis dafür, warum das Thema in die Öffentlichkeit getragen werden muss. Manche haben auch kein Verständnis für die Frauen, die Gewalt erlebt haben, und wiederum andere haben Angst, dass Schwangere unnötig getriggert werden könnten und nicht mehr entspannt in die Geburt ihres Kindes gehen können.  Die Gedanken, die vorzuherrschen scheinen, sind ungefähr folgende:  Was soll Gewalt in der Geburtshilfe überhaupt sein? Ist das nicht alles ein wenig engstirnig betrachtet? Wenn es doch notwendig war! Hauptsache alle sind gesund! Vielleicht bist…

Posted in Blog | Tagged , , , , , , | Leave a comment

make aware your sectio is birth

Lasst uns über Kaiserschnitte reden oder auch sectio, sectio caesarea, Bauchschnitt oder Bauchgeburt. Ich persönlich mag den Begriff Bauchgeburt. Denn auch eine Bauchgeburt ist eben eine Geburt. Dennoch hat auch der Begriff Kaiserschnitt seine Berechtigung, denn für viele ist er erst einmal ein im wahrsten Sinne des Wortes einschneidendes Erlebnis.  Mütter, die eine Sectio hatten, haben genauso geboren wie alle anderen Mütter auch. Nur ist dieses Bewusstsein für sie häufig nicht sofort greifbar und die Überraschung oder auch Enttäuschung lange Zeit zu groß, um das sehen zu können.  Das hat auch viel mit öffentlicher Wahrnehmung und vorschnellen Urteilen zu tun: Ein Kaiserschnitt hat…

Posted in Blog | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

draw your line

Die eigenen Grenzen sind etwas sehr sensibles, individuelles und sehr wichtiges. Doch leider werden sie viel zu oft verletzt und übergangen. Manche Erlebnisse sind so augenscheinlich und klar, dass allgemeingültig von Übergriffen und Grenzverletzungen gesprochen wird. Häufig (nicht immer) sind die extremen Fälle mittlerweile gesetzlich geregelt. Das ist aber bei weitem nicht immer der Fall. Wie schwierig eine gesellschaftliche Debatte und ein allgemeingültiger Konsens ist, können wir z.B. an der #metoo-Debatte sehen.  Was uns selbst betrifft, können wir oft gar nicht so genau sagen, was genau uns jetzt verletzt hat und noch viel weniger können wir etwas dagegen ausrichten oder…

Posted in Blog | Tagged , , , , , | Leave a comment

make yourself a good enough woman*

Was bewegt uns dazu “gute Schwangere”, “gute Mütter”, „gute Partner*innen“ oder “gute Töchter” sein zu wollen? Dabei meine ich nicht, dass wir nicht für unsere Kinder, Partner*innen, Eltern etc. da sein wollen, sondern ich meine es in dem Sinn, dass wir, um es vermeintlich anderen recht zu machen oder einem gesellschaftlichen Bild zu entsprechen, über uns selbst hinweggehen, tapfer lächeln, obwohl uns eigentlich zum Weinen zumute ist, an unsere persönlichen Grenzen oder darüber hinausgehen oder uns anders verhalten, als es unserem Bauchgefühl entspricht. Wie viele gibt es unter uns, die ein schlechtes Gewissen haben, weil sie ihre Schwangerschaft nicht genießen…

Posted in Blog | Tagged , , , , , , , , | 2 Comments

Ein Anfang

Hallo und willkommen auf meiner Webseite “make babies #arttherapy for women”! “make babies” ist sowohl ein Blog als auch eine Informationswebseite zu meinen analogen künstlerischen und kunsttherapeutischen Angeboten. Hier wird es immer wieder Beiträge geben, die sich mit der Psyche rund um das Thema Mutterschaft, Kinderkriegen, Schwangersein etc. beschäftigen. Denn ganz nach dem Motto “das Private ist politisch” geht es mir um eine Stärkung der weiblichen Position sowie der persönlichen Wahrnehmung und Sichtweisen. Denn Achtsamkeit und Wissen sind präventive Faktoren. Selbstbestimmung ist eine uralte Forderung und in diesem Bereich so aktuell wie lange nicht, denn wir sind noch weit entfernt…

Posted in Blog | Leave a comment