Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Über mich

Mein Name ist Hannah Elsche. Ich bin tiefenpsychologische Kunsttherapeutin (M.A.), Heilpraktikerin für Psychotherapie und Mutter von drei Kindern. Außerdem bin ich selbst künstlerisch tätig.

Mein Studium der Kunsttherapie absolvierte ich an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, wo angelehnt an die Psychotherapeut*innenausbildung und nach den Standards des DFKGT berufsbegleitend und sehr praxisnah gelehrt wurde. 

Mein Fokus in meiner kunsttherapeutischen Arbeit liegt auf dem Verständnis für die besonderen Herausforderungen und Veränderungen, die eine Familiengründung mit sich bringt. Neben entsprechenden Fortbildungen und Berufserfahrungen und einem intensiven beruflichen und privaten Kontakt zu Eltern und Hebammen, landete ich durch meine eigenen Schwangerschafts- und Geburtserlebnisse bei der gynäkologischen Psychosomatik. So habe ich mich auf alle psychischen Belange rund um Schwangerschaft, Geburt, Kinderwunsch, Verlusterfahrung und Elternwerden spezialisiert.

Da ich um die Möglichkeiten und Wirkweisen des Kunstschaffens in diesen besonderen Zeiten weiß, war für mich die Idee zu “make babies” schnell geboren.

Mein Anliegen ist es, Menschen an einem Punkt, an dem sich alles verändert, durch Kreativität und das Sich-selbst-als-handlungsfähig-Erleben ein Stück Autonomie und Selbstbestimmung zurückzugeben und sie zu stärken.

Der Weg bei mir ist das künstlerische Schaffen.

Mein Angebot besteht darin, Menschen in der Umbruchphase in der Schwangerschaft, nach einer Geburt, bei Kinderwunsch, nach einer Verlusterfahrung oder auf dem Weg ins Elternwerden kunsttherapeutisch zu begleiten und richtet sich an alle Menschen, die Bedarf nach Verständnis, Pause, Raum und Zeit haben.

Seit 2020 bin ich neben meiner selbstständigen Arbeit zudem als Kunsttherapeutin in der Klinik für Psychosomatik der Oberhavel Kliniken GmbH in Hennigsdorf tätig. 


Meine Ausbildung:

  • Studium der Kunstpädagogik und Germanistik an der FAU Erlangen-Nürnberg (1. Staatsexamen 2009)
  • Studium der Kunsttherapie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Master of Arts 2014)
  • Diverse Fortbildungen im Bereich Elternarbeit, Kinderschutz und Entwicklungspsychologie im Kleinkindalter (2010 bis 2015)
  • Berechtigung zur Arbeit als Heilpraktikerin für Psychotherapie (2015)
  • Weiterbildung zur Fachkraft für Integration (2016)
  • Fortbildung “Mütter nach schwierigen Geburtserfahrungen begleiten” (2019)
  • Fortbildung “psychodynamische Psychotherapie in Schwangerschaft und Postpartalzeit” (2020)
  • Fortbildungen “Traumata” am EZI (2020)
  • 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (2021)
  • Weiterbildungscurriculum von Kliniken und Fachabteilungen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Berlin und Brandenburg (seit April 2021)

Sonstiges:

  • Mitglied beim Deutschen Fachverband für Kunst- & Gestaltungstherapie (DFKGT)
  • Mitglied beim Berliner Versorgungsnetzwerk psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe.
  • Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe DGPFG e.V.
  • Mitglied bei Mother Hood e.V. – Bundeselterninitiative zum Schutz von Mutter & Kind während Schwangerschaft, Geburt und 1. Lebensjahr
  • Kaiserschnitt-Netzwerk

dfdf

Mein Atelier:

In meinem Atelier in Berlin-Wedding finden Sie einen geschützten Ort, an dem Kreativität Raum findet.

Anregend und friedvoll zugleich, bietet der liebevoll gestaltete Raum alles, was Sie brauchen, um Ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen und künstlerisch tätig zu werden.

Ob Kohle, Zeichenmaterialien, Gouache– oder Acrylfarben, Ölpastelle, Ton, Aquarell, Buntstifte oder Collagematerialien für jede*n ist etwas dabei.

Ich möchte Ihnen hier einen Ort bieten, an dem Sie sich in einer besonderen und besonders sensiblen Zeit wohl und umsorgt fühlen, wo alles erlaubt ist, alles bleiben darf und alles ausprobiert werden kann. Es ist ein Ort, an dem Sie einfach Sie selbst sein können, Verständnis erfahren, Gefühlen Ausdruck verleihen, über sich selbst hinauswachsen oder sich etwas Gutes tun und Spaß am kreativen Gestalten haben können.

sdsf