Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Schlagwort: Kinderwunsch

Mittwochsgruppen

halboffene künstlerische Selbsterfahrungsgruppen

Nächste Termine: 17.07.2024 von 9:30 bis 11 Uhr

Manchmal fühlt sich der Alltag belastend, anstrengend oder eingefahren an. Manchmal braucht man auch eine Anbindung, um Themen, die bereits intensiv z.B. in einer Therapie oder während eines Klinikaufenthaltes behandelt wurden, weiter gut für sich integrieren zu können. Manchmal wünscht man sich Verbindung mit anderen…

Wie schön wäre es da, wenn es dafür Raum und Zeit für Austausch mit anderen und für Kreativität gäbe.

Nicht nur der Beruf, das Studium, Elternschaft oder das Leben in einer Großstadt können viel Kraft kosten, gleichzeitig müssen berufliche und persönliche Lebensumstände, wie z.B. Beziehungen, Hobbies, die Bedürfnisse von Kindern, Erkrankungen und Verlusterfahrungen und vieles mehr mit den Anforderungen von außen in Einklang gebracht werden.
Der Stresspegel ist da oftmals hoch und negative aber eben auch positive Gefühle finden zu wenig Raum.

Ich lade dazu ein, diesen Gefühlen und Bedürfnissen kreativ und an einem geschützten Ort in einer halboffenen Gruppe zu begegnen.

Sich ein wenig Ruhe gönnen, aus dem Alltag herausnehmen, durchatmen, nachspüren, die Begegnung mit anderen in einer kreativen Atmosphäre und künstlerisches Arbeiten können Wunder bewirken, den Kopf frei machen und neue Kräfte sammeln lassen.

In der künstlerischen Selbsterfahrung kann mit vielfältigen Materialien ein lebendiger, kreativer Prozess entstehen. Es kann experimentiert, ein kreativer, individueller Ausdruck gefunden und in einen gemeinsamen Austausch gegangen werden. Alle Themen sind willkommen.

Alles darf geschehen, nichts muss.

Es sind keine künstlerischen Erfahrungen nötig.

Da es sich um eine halboffene Gruppe handelt, in der die Teilnehmer*innen sich kennen und vertrauen lernen dürfen, um zu tieferem gegenseitigen Verständnis gelangen zu können, freue ich mich über ein kurzes telefonisches Vorgespräch nach einer Email, wenn Sie das erste Mal teilnehmen wollen.

Kosten:

Es besteht die Möglichkeit einer einmaligen Probeteilnahme für 25 €. Danach kostet eine Sitzung 30€.

5er Karte 150 €

10er Karte 280 €

alle Preise inklusive Material

Nächste Termine:

Vormittagsgruppe:

  • Mittwoch, 17.07.2024, 9:30 bis 11 Uhr
  • Mittwoch, 04.09.2024, 9:30 bis 11 Uhr

Abendgruppe:

  • Mittwoch, 04.09.2024, 18:30 bis 20 Uhr

Momentan finden die Gruppen in etwa alle zwei Wochen fortlaufend statt und startet wieder nach den Sommerschulferien im September.

Bitte informieren Sie sich über mögliche Verschiebungen.

Ort: 

Fehmarner Straße 22, 13353 Berlin-Wedding 

Verbindliche Anmeldung oder Fragen bitte an mail@hannahelsche.de

*** Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Workshops alle Menschen willkommen sind. Leider ist mein Atelier bisher nur eingeschränkt barrierefrei. Sollten Sie dennoch Lust haben, teilzunehmen, lassen Sie es mich wissen, dann bemühe ich mich um eine Lösung.

Kommentare geschlossen

Kunsttherapie

– kunsttherapeutische Einzelstunden –

Die Gründung einer Familie, eine lange (manchmal auch unerfüllte) Kinderwunschzeit, eine Schwangerschaft, eine Geburt oder eine Verlusterfahrung  erfordern eine enorme körperliche und psychische Anpassungsleistung.

Menschen in dieser besonderen und besonders sensiblen Phase benötigen Raum, Verständnis und Zeit diesen Veränderungen und Gefühlen zu begegnen.

Künstlerisches Arbeiten kann viele Ressourcen, die unterstützend wirken, freisetzen und zugänglich machen und somit gute Voraussetzungen für diese Herausforderungen schaffen.

Kunsttherapie ist eine tiefenpsychologisch fundierte Therapieform, die über den Weg der künstlerischen Gestaltung Zugang zur inneren Gefühlswelt herstellen kann und zugleich stabilisierend und entspannend wirken kann. Das kann einen positiven Einfluss auf das Befinden haben. Sie kann dabei helfen, Gefühlen auf den Grund zu gehen oder mit Komplikationen umzugehen. Die Wirkung kann belebend, Halt gebend, entspannend, stärkend, Ängsten notwendigen Raum gebend, klärend und einfach auch lustvoll und wohltuend sein.

Bei Schwangeren kann die Kontaktaufnahme zu ihrem ungeborenen Kind unterstützt werden.  Zudem kann es ein Weg sein, um beispielsweise Geburtstraumata oder Konflikte in der Partnerschaft, die in Zeiten dieses Ausnahmezustands völlig normal sind, zu begegnen und einen guten Umgang damit zu finden.

Auch Vätern oder Partner*innen kann Kunsttherapie helfen, einen eigenen Umgang mit dem Thema Kinderwunsch, Elternwerden und Verlust zu finden oder der Verarbeitung einer belastenden Geburt Raum zu geben und diesen Ereignissen auf ihre Art zu integrieren.

In der Kunsttherapie entstehen ästhetische, künstlerische Produkte, die als Erinnerung an eine besondere Zeit mitgenommen werden können.

Sie erleben sich als selbstbestimmt, kreativ und handlungsfähig. Ich begleite Sie einfühlsam und unterstütze Sie dabei, diese Zeit für sich aktiv zu gestalten. Dabei stehe ich Ihnen mit meinen Erfahrungen sowohl beim künstlerischen Arbeiten als auch bei der Reflexion zur Verfügung. Alles darf geschehen und ist erlaubt. Allen Wünschen und Gefühlen darf Raum gegeben werden.

Es sind keine künstlerischen Vorkenntnisse nötig!

Sich einfach etwas Gutes zu tun, Pause zu machen, durchatmen zu können und sich lustvoll und genussvoll dem kreativen Moment hinzu geben, kann neue Kraft geben.

sfs

Kosten:

1 Stunde (60 Minuten) kostet 70 Euro.

5 Kursstunden (jeweils 60 Minuten) kosten 350 Euro.

Das Material ist inklusive und die entstandenen Werke können selbstverständlich im Anschluss mit nach Hause genommen werden.

Gerne können Sie in einem kostenlosen Kennenlerntelefonat hierzu Fragen stellen. Kontaktieren Sie mich gerne unter +49 (0) 160 300 839 9. Ich rufe Sie umgehend zurück.

Sollten Sie mein Angebot gerne wahrnehmen wollen, aber es sich aus unterschiedlichen Gründen nicht leisten können, sprechen Sie mich gerne an, dann suchen wir gemeinsam nach einer Lösung.

sd

Termine:

nach individueller Vereinbarung

wf

Ort:

Atelier Fehmarner Straße 22, 13353 Berlin-Wedding

*** Ich möchte explizit darauf hinweisen, dass in meinen Kunsttherapiesessions auch Menschen, die sich jenseits heteronormativer Beziehungen befinden oder sich nicht der binären Geschlechterordnung zugehörig fühlen, herzlich willkommen sind.

Kommentare geschlossen