Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Über mich

Ausbildung und Arbeit

Mein Name ist Hannah Elsche. Ich bin Kunsttherapeutin (M.A.), und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Seit 2018 biete ich ambulant tiefenpsychologisch fundierte Kunsttherapie in meinem Praxisatelier in Berlin-Wedding an.

Mein Studium der Kunsttherapie schloss ich 2014 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ab, wo angelehnt an die Psychotherapieausbildung und nach den Qualitätsstandards des DFKGT praxisnah gelehrt wurde. Zuvor habe ich in Nürnberg das 1. Staatsexamen in Kunstpädagogik gemacht.

Seit 2020 bin ich neben meiner selbstständigen Arbeit zudem als Kunsttherapeutin in der stationären Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Oberhavel Kliniken GmbH am Standort Hennigsdorf tätig. 

Außerdem bin ich aus einer langen Tradition heraus mit einigen wenigen Stunden seit 2014 auch Kunsttherapeutin in einer inklusiven Kindertagesstätte in Berlin-Neukölln. 

Schwerpunkt

Neben diesen Arbeitsfeldern habe ich einen Fokus auf den besonderen Herausforderungen und Veränderungen, die eine Familiengründung mit sich bringt. Durch Fortbildungen und Berufserfahrung aber auch einen intensiven Austausch mit Eltern und Hebammen, begleitet durch eigene Schwangerschafts- und Geburtserlebnisse kam ich zur gynäkologischen Psychosomatik. Da ich um die Möglichkeiten und Wirkweisen des Kunstschaffens in diesen besonderen Zeiten weiß, habe ich einen Schwerpunkt auf alle psychischen Belange rund um Schwangerschaft, Geburt, Kinderwunsch, Verlusterfahrung und Elternwerden gelegt.

Mein Angebot besteht dabei darin, Menschen in einer besonders vulnerablen Umbruchsphase wie in einer Schwangerschaft, nach einer Geburt, bei Kinderwunsch, nach einer Verlusterfahrung oder auf dem Weg ins Elternwerden kunsttherapeutisch zu begleiten. 

Jede*r ist willkommen!

Aber natürlich richtet es sich an alle Menschen, die einen Bedarf nach Verständnis, Pause, Raum, Kreativität und Zeit haben

Mein Anliegen ist es, Menschen durch Kreativität und das Sich-selbst-als-handlungsfähig-Erleben ein Stück Autonomie und Selbstbestimmung zurückzugeben und sie zu stärken.

Der Weg bei mir ist das künstlerische Schaffen.

Öffentlichkeit

Im Laufe meiner Berufstätigkeit sind mittlerweile Publikationen von mir zu den Themen Psychosomatik, gynäkologische Psychosomatik und Ethik in den sozialen Medien erschienen. Zudem bin ich selbst auf Instagram aktiv. Dort stelle ich die tiefenpsychologisch fundierte Kunsttherapie vor, schreibe über psychische Erkrankungen und psychosoziale Themen rund um Schwangerschaft, Geburt, Verlusterfahrung, Kinderwunsch und Elternwerden und setze mich für eine Entstigmatisierung von Psychotherapie und psychotherapeutischen Verfahren ein.


Meine Ausbildung

  • Studium der Kunstpädagogik und Germanistik an der FAU Erlangen-Nürnberg (1. Staatsexamen 2009)
  • Studium der Kunsttherapie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Master of Arts 2014)
  • Pädagogische Fortbildungen im Bereich Elternarbeit, Kinderschutz und Entwicklungspsychologie im Baby- und Kleinkindalter (2010 bis 2015)
  • Berechtigung zur Arbeit als Heilpraktikerin für Psychotherapie (2015)
  • Weiterbildung zur Fachkraft für Inklusion (2016)
  • Fortbildung “Mütter nach schwierigen Geburtserfahrungen begleiten” (2019)
  • Fortbildung “psychodynamische Psychotherapie in Schwangerschaft und Postpartalzeit” (2020)
  • Fortbildungen zu “Traumafolgestörungen und PTBS” am EZI (2020)
  • Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (2021)
  • 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (2021)
  • Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen des Weiterbildungscurriculums von Kliniken und Fachabteilungen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Berlin und Brandenburg (seit April 2021)
  • Fortbildung “Geburt als Übergangsritual. Schwangerschaft als Lebenskrise. Geburt als traumatisierendes Ereignis, Wochenbett als depressive Episode. Systematisch-traumatherapeutische Interventionen in Familien” (2021)
  • Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (2022)

Sonstiges

  • Mitglied beim Deutschen Fachverband für Kunst- & Gestaltungstherapie (DFKGT)
  • Mitglied beim Berliner Versorgungsnetzwerk psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe DGPFG e.V.
  • Mitglied bei Mother Hood e.V. – Bundeselterninitiative zum Schutz von Mutter & Kind während Schwangerschaft, Geburt und 1. Lebensjahr
  • Kaiserschnitt-Netzwerk

dfdf

 

ssf