Visit Homepage
Zum Inhalt springen

KUNST x MOTHERHOOD

-dreiteiliger Kunstworkshop-

Mutterschaft bedeutet Liebe, Leidenschaft, Erwartung, Zwang, herzzerreißende Momente, Schuldgefühle, Fürsorge, Ambivalenzen, Intensität, Care-Arbeit, Beziehung, Körperkontakt, Enttäuschung, Bindung, Arbeit, Seelenaufgabe, Aufopferung, Unerreichbarkeit, Bedingungslosigkeit, Tränen, Glück, Zufall, Angst, Geduld, Hingabe, Verantwortung, Ungleichheit, Ungerechtigkeit, tradierte Rollenbilder und vieles mehr…

Mutterschaft bewegt. Mutterschaft verändert. Mutterschaft bringt unendlich viele Themen mit sich, schafft neue Bilder von der Zukunft, von der Sicht auf die Welt, von sich selbst und prägt alle Beteiligten fürs Leben.

Umso mehr fällt auf, dass das Thema Mutterschaft in der Kunst wenig Beachtung findet, obwohl es doch eine eindeutig gesellschaftliche Relevanz hat. Denn jeder Mensch hat eine Mutter*

Und dennoch ist Mutterschaft in der Kunst, in Ausstellungen, bei Kunstschaffenden, in Museen und Galerien, auf dem Kunstmarkt so wie in allen anderen Bereichen des Lebens unterrepräsentiert.

Wieso nur spiegelt sich ein so wichtiges Thema kaum in der Kunst wieder?

_____

All diesen Fragen wollen wir in meinem dreiteiligen Workshop auf die Spur gehen und vor allem selbst ganz viel Kunst schaffen.

Ich möchte Euch einladen, eine kleine kunstgeschichtliche Reise in das Thema Mutterschaft und Kunst zu machen, einige Künstler*innen und ihre Positionen kennenzulernen, in einen Dialog zu gehen und vor allem gemeinsam mit mir kreativ zu werden und einen eigenen Ausdruck für das Thema zu finden.

Im Workshop bekommt Ihr die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene künstlerische Materialien zu bekommen sowie ausgiebig Zeit, diese auszuprobieren und damit zu arbeiten.

Es sind keine künstlerischen Erfahrungen nötig.

Der Workshop beschäftigt sich deshalb mit Mutter*schaft (und nicht mit Elternschaft), weil ausgerechnet diese Rolle in der Kunst eine erstaunliche Diskriminierung erfährt. Dennoch ist er für alle offen und Du musst nicht selbst Mutter* sein, um daran teilnehmen zu können.

Kosten:

150 € pro Person für alle drei Termine inklusive Material.

Die entstandenen Werke können im Anschluss mit nach Hause genommen werden.

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

Insgesamt habe ich 5 Plätze zu vergeben.

Termin:

NEU:
Dienstag 11. August 2020 + Dienstag 18. August 2020 + Dienstag 25. August 2020

jeweils von 18:30 bis 21:30 Uhr (3h)

Ort:

Atelier Liebenwalder Straße 33, 13347 Berlin-Wedding

*** Ich möchte explizit darauf hinweisen, dass in meinem Workshop auch Menschen, die sich jenseits heteronormativer Beziehungen befinden oder sich nicht der binären Geschlechterordnung zugehörig fühlen, herzlich willkommen sind.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.